Kops

 

Kops

 

Obwohl Riffler seine Fotografien als Serie anlegt, die bereits den Impressionisten ermöglichte, eine zeitliche Abfolge von Lichtphänomenen einzufangen, sind seine einzelnen Fotografien nicht seriell. Sie sind - und darauf verweist die würdevolle Repräsentation mit Passepartout und Rahmen - aus dem zeitlichen Verlauf enthobene Schilderungen als autonome Einzelbilder.

 

Die Bilder werfen einerseits die Frage nach der Bedeutung landschaftlicher Ordnungsparameter auf und vermitteln andererseits durch ihre hohe ästhetische Wirkung in sich schlüssige, visuell funktionierende Bildaussagen.   

 

2013 und 2014 führten Ausstellungen in der Stihl Galerie Waiblingen und im "vorarlberg museum" in Bregenz seine Arbeiten mit Werken von Andreas Gursky, Axel Hütte, Andreas Mühe und anderen zusammen.

 

November 2015 - Januar 2016 Stadtmuseum Crailsheim

 

Stadtmuseum Crailsheim: http://goo.gl/cSXIeg
vorarlberg museum: http://goo.gl/d1xEUj

 

 

                                                                                 UK Flagge